Zwei Paletten Kunststoff für den 3D-Drucker gespendet!

v.l.n.r. : Marc Akermann, Patrik Rusterholz, Prof. Daniel Schwendemann, Jasper Hollender

Das Team um Professor Daniel Schwendemann entwickelte an der HSR einen eigenen Kunststoff für 3D-Drucker.
Dieser Kunststoff zeichnet sich durch seine lange Haltbarkeit, seine ausserordentliche Zähigkeit, seine gute Druckbarkeit und sein gutmütiges Bruchverhalten aus. Im Weiteren ist er hautverträglich, biologisch abbaubar und wird aus recycelten Skischuhen hergestellt. Kurzum: Das ist das perfekte Rohmaterial für unser Projekt!
Als Prof. Daniel Schwendemann von unserem Projekt hörte, war er sofort bereit, uns eine grosse Menge Filament zu spenden. Heute durfte ich nun zwei Paletten Filament im Wert von 10’000 CHF entgegennehmen! Vielen Dank!
Ganz nebenbei: Die Skischuhe werden in einer Behindertenwerkstatt in der Schweiz recycelt! Es ist sehr schön zu sehen, wie viele Personen uns unterstützen, den Quechua-Indianern zu helfen.

Für alle Interessierten: Mehr Infos zu CREAMELT gibt es hier.

Ein Blick in eine der Kisten: 16 Rollen CREAMELT


Kommentar verfassen